Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Künstlerbuch - konzeptionell" (Nr. 111-18) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Künstlerbuch - konzeptionell


Kursnummer 111-18

Mo. 09.04.2018 - Sa. 14.04.2018 (6 Tage)


Das Buch als Möglichkeitsraum, das Buch als Kunstraum. Ob intuitiv oder konzeptionell, immer aber individuell, erschließen wir die vielfältigen Möglichkeiten des Buchraums. Was ist ein Künstlerbuch? Es kann Bild, Farbe, Text und Rhythmus enthalten: mit Anfang und Ende, einem Innenleben und einer äußeren Erscheinungsform. Verschiedenste künstlerische Strategien lassen sich ins Buch übertragen. Das ist das Besondere: beim Büchermachen sind wir Regisseure und Dramaturgen, Zeichner oder Autoren und können die poetische Kraft dieses Mediums entdecken. Im Zentrum stehen die Experimentierfreude und die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Buch als Behälter und Ausdrucksform. Es wird zur Sammlung, zum Archiv. Dabei sind viele Formen möglich: Ob als herkömmliches Buch in seiner Kodexform oder als Multiple, ob in experimenteller Buchgestaltung oder mit besonderen Falt- und Bindestrukturen, ob als Schachtel und Loseblattsammlung, ob malerisch, zeichnerisch oder mit Worten. Als Material können Sie bestehende Zeichnungen, Skizzen, Fotografien oder Texte mitbringen oder diese während des Kurses neu entwickeln.
Es können sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene mitmachen. Im Kurs zeige ich einige Grundformen (Leporello, einlagiges Heft, japanische Bindung) des Bindens, soweit diese für das Buchkonzept wichtig sind. Einzelkorrektur und gemeinsame Werkstattgespräche begleiten die Arbeitsprozesse. In kurzen Impulsreferaten vermittle ich verschiedene gestalterische Herangehensweisen zeitgenössischer Künstlerinnen, die sich mit dem Genre Buch auseinandersetzen. Fortgeschrittene können parallel ihre eigenen Themen verfolgen.

Maximale Teilnehmerzahl:  12

Kursgebühr:  420,00 €€ €