Art in nature


Kursnummer 094-18

Mo. 04.06.2018 - So. 10.06.2018 (7 Termine)


Eine Woche arbeiten in und mit der Natur - Zur Einführung in die Thematik halte ich einen etwa 30-minütigen Powerpoint Vortrag über meine Arbeit. Anschließend erläutere ich in Diskussionen und Einzelgesprächen die unterschiedlichen Aspekte, Möglichkeiten und Herangehensweisen an eine Arbeit in und mit der Natur. Noch am gleichen Tag können wir alle gemeinsam in die Natur gehen und mit der Arbeit beginnen. Abhängig von der Persönlichkeit des Teilnehmers werden, unter ausschließlicher Verwendung von vorgefundenen Naturmaterialien, unterschiedliche Arbeiten, Installationen oder Interventionen im Naturraum entstehen.
Jeder Teilnehmer kann, unter meiner persönlichen begleitenden Anleitung oder allein, eine oder auch mehrere kleinere Interventionen errichten. Auch könnten sich mehrere Teilnehmer zusammentun, um eine größere Arbeit zu errichten. Wir sind keine Bildhauer. Wir werden die Natur nicht mit vorgefertigten Objekten oder Artefakten möblieren! Das Kunstwerk ist die Natur selbst!
Wir werden, vorsichtig und sensibel, auf die jeweilige Natur-Situation reagieren, in und mit dieser arbeiten. Das Resultat ist stets eine Antwort auf die angetroffene Situation. Es kann sehr kurzlebig sein oder auch einen stabileren Charakter bekommen. Jede Arbeit wird fotografisch festgehalten, nötigenfalls unter unterschiedlichen Lichtverhältnissen und Tageszeiten. Möglich sind ebenfalls Interventionen, welche den Zeitfaktor einbeziehend, gezielt und ausschließlich als Videos konzipiert werden.

Mit den in Galeriequalität auf Fotopapier ausgedruckten Fotos der Werke wird am Sonntag eine Ausstellung in der Städtischen Galerie Bad Reichenhall eröffnet. Die Arbeiten werden dort eine Woche lang dem Publikum präsentiert und anschließend an die Teilnehmer/innen verschickt.

Vorgesehenes Gelände für die Arbeiten sind Wald, eine Wiese und ein See. Alle Teilnehmer sollten verschiedene kleinere Werkzeuge mitbringen: Scharfes Klappmesser, Gartenschere, kleine Handsäge, kleine Handschaufel, Papier und Farbstifte, sowie jeder einen Fotoapparat, Outdoor-Kleidung und feste Schuhe.
Dieser Kurs findet in Kooperation mit den Bayerischen Staatsforsten statt und wird vom Revierleiter im Forstbetrieb BGD, Hubert Grassl, begleitet. Die Bayerischen Staatsforsten stellen ein landschaftlich schönes und interessantes Areal inklusive einer Hütte rund um den sogenannten "Listanger" am Listsee zur Verfügung.

Es fallen zusätzlich Kosten für die Drucke in Galeriequalität im Format DIN A2
(42 x 59,4 cm) in Höhe von 25,- Euro pro Blatt an. Außerdem eine Pauschale von 25,- Euro pro Teilnehmer für Ausdrucke von eigenen Fotos der Teilnehmer zu verschiedenen Stadien und Situationen bei der Entstehung der Arbeiten.

Maximale Teilnehmerzahl:  10

Kursgebühr:  540,00 €€ €